riskmethods für die Automobilindustrie

Zahlreiche Automobilunternehmen haben ihren Sitz in Deutschland. Ihre Produkte beziehen sie von überall auf der Welt. Diese globalen Lieferketten bedingen ein einwandfreies Supply Chain Risk Management. Erfahren Sie, wie Mahle von riskmethods profitiert.

Jetzt ansehen

Diese Kunden aus der Automobilindustrie vertrauen bereits auf unsere Lösung

Wie wichtig ist Ihnen Risikomanagement?

Diese drei Risikomanagement-Fragen sollten Sie sich stellen, wenn Sie Verluste vermeiden möchten (oder Ihren Job behalten möchten):

1. Haben sich Ihre Produktionsprozesse in den letzten 10 Jahren verändert? Oder stehen in den kommenden 10 Jahren Änderungen an? Tipp: Wenn Sie sich in jungen Märkten bewegen, sich Ihre Wertvorstellungen ändern, digitale Transformationen anstehen oder Lieferanten aussortieren - dann ist die Antwort auf die Frage ein klares: Ja! In dem Fall: haben Sie Ihr Risikomanagement an diese Änderungen angepasst?

2. Es ist klar, dass Sie gute Beziehungen zu Ihren Lieferanten haben. Aber die Frage ist doch: Glauben Sie wirklich, dass Sie als erstes angerufen werden, wenn es bei dem Lieferanten brennt oder es eine Explosion gibt?

3. Wie viel hat Ihr Unternehmen in den vergangenen Jahren für Notfall-Logistik ausgegeben - und wann werden Sie diese Zahl dieses Jahr anheben?

Stellen Sie sich vor...

Lieferunterbrechungen würden Ihren Erfolg nicht ausbremsen

Die oberen Fragen decken die typischen Schwachstellen in vielen Supply Chain Risk Strategien ab. Die falsche Antwort kann zu schwerwiegenden, teuren und langfristigen Einschränkungen in Ihrem Unternehmen führen. Haben Sie die richtige Antwort?

Überzeugen Sie sich selbst in einer kostenlosen Demo

Nach oben