Risiken in den Lieferketten der Konsumgüterindustrie steuern

Schaffen Sie mehr Resilienz in Ihrer Lieferkette

Steigern Sie Kostenkontrolle, Resilienz und Transparenz im Liefernetzwerk

Intensiver Wettbewerb, geringe Margen, kurze Produktlebenszyklen, Nachfrageschwankungen, Sorgfaltspflichten – die Herausforderungen in der Konsumgüterbranche sind immens. Kommt es zu Lieferverzögerungen, dann nimmt die Marke Schaden und die Kunden wandern schnell zum Wettbewerb ab. Wer jedoch Lieferkettenrisiken proaktiv vorbeugt, hat im Wettbewerb die Nase vorn.

Mehr erfahren

Drei Gründe, warum Ihre Konsumgüter-Lieferkette gefährdet ist

So steuern unsere Kunden Lieferkettenrisiken

„Die riskmethods Lösung benachrichtigte uns über einen Brand bei unserem Lieferanten eineinhalb Wochen bevor wir vom Lieferanten eine offizielle Mitteilung erhalten haben. Nur so konnten wir rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, um eine Unterbrechung unserer Produktion zu vermeiden.“ 

Christian Thuesing, Leader Investment Purchasing, Vorwerk 

Die Vorteile der riskmethods LösungTM

be-riskaware

Handeln Sie risikobewusst

Sichern Sie Ihre Margen. Eine ganzheitliche Risikobetrachtung stärkt die Resilienz Ihrer Lieferkette.

react-faster

Reagieren Sie schneller

Verschaffen Sie sich Wettbewerbsvorteile. Halten Sie Ihren Geschäftsbetrieb aufrecht und erfüllen Sie Kundenanforderungen.

be-proactive

Agieren Sie proaktiv

Schützen Sie Ihre Marken. Reduzieren Sie Risiken proaktiv und gewährleisten Sie Nachhaltigkeit in Ihrem Liefernetzwerk.

Meistern Sie Herausforderungen im Liefernetzwerk mit einer Gesamtsicht auf Risiken

Herausforderung Nr. 1: Margendruck 

Eine Bain-Marktforschungsstudie hat festgestellt, dass Konsumgüterunternehmen bis zum Jahr 2030 mit einem Margenrückgang um bis zu 30% rechnen müssen. Der Hauptgrund: steigende Kosten in der Supply Chain. 

Das Problem: Die ohnehin geringen Gewinnspannen geraten im verschärften Wettbewerb und wegen dem Kostenanstieg in den globalen Lieferketten noch stärker unter Druck. Hauptkostenfaktoren: Hersteller müssen mehr individualisierte Produkte anbieten und unterschiedliche Vertriebskanäle bedienen – was wiederum die Komplexität und die Risiken erhöht. 

clock-just-before-twelve

Mit der riskmethods Lösung schützen Sie Ihre Margen, indem Sie Lieferkettenrisiken besser steuern: 

  • Sie erkennen drohende Probleme entlang der Lieferkette frühzeitig. So können Sie handeln, bevor der Risikofall eintritt, um ungeplante Kosten zu vermeiden. 
  • Sie werden in Echtzeit über sämtliche Risikoarten benachrichtigt und können dadurch proaktiv Lieferkettenstörungen vermeiden. Das heißt: Sie liefern, wenn die Konkurrenz es nicht kann. 
  • Mit sofort einsatzbereiten Tools können Sie Risiken leichter minimieren – reaktiv und proaktiv – und so Kundenanforderungen erfüllen. 

Herausforderung Nr. 2: Resilienz stärken 

Schnelligkeit, Agilität und Resilienz – Konsumgüterhersteller müssen hohen Aufwand für die Ausfallsicherheit im Liefernetzwerk betreiben, gleichzeitig aber zusätzlichen Druck auf die Margen vermeiden. 

Das Problem: Konsumgüter haben vergleichbar kurze Produktlebenszyklen. Verzögert sich ein Produkt, kann es schon veraltet sein, wenn es ins Regal kommt. Und Verbraucher greifen schnell zu einem anderen Produkt. Die Hersteller wollen möglichst effiziente Lieferketten – häufig auf Kosten der Resilienz. 

Spiderman-in-action

Mit der riskmethods Lösung machen Sie Ihr Liefernetzwerk widerstandsfähiger: 

  • Die Überwachung von Risiken aller Art hilft Ihnen, Auffälligkeiten bei Lieferanten in Echtzeit zu identifizieren. Dadurch können Sie proaktiv handeln, um Ihren Geschäftsbetrieb aufrecht zu halten und eine termingerechte Auslieferung zu sichern. 
  • Wie komplex Ihre Lieferkette auch sein mag: Sie haben die Risikolage Ihrer (Sub-) Lieferanten und Kunden jederzeit im Blick – und Sie können mögliche Auswirkungen auf Ihr Geschäft abschätzen. Sie erkennen negative Trends und haben die richtigen Tools zur Hand, um Risiken und Schäden abzuwenden. 
  • Profitieren Sie von Technologien, die Ihnen helfen, Kosten zu senken. Automatisieren Sie manuelle Prozesse. Identifizieren, bewerten und minimieren Sie Risiken wirksamer. Das macht Sie als Geschäftspartner noch verlässlicher. 

Herausforderung Nr. 3: Nachhaltigkeit sichern 

Verbraucher, Stakeholder und staatliche Stellen fordern Nachhaltigkeit ein. Konsumgüterhersteller sind besonders angehalten, Umwelt-, Sozial- und Compliance-Standards in ihrem Netzwerk einzuhalten. 

Das Problem: Verbraucher fordern von der Konsumgüterindustrie mehr Transparenz, was nachhaltige Beschaffung und Produktion betrifft. Andere Stakeholder (wie Investoren, Lieferanten, Gesetzgeber oder Aufsichtsbehörden) erwarten heute von Herstellern und ihren Liefer- und Vertriebsketten, dass sie Nachhaltigkeitsziele und faire Arbeitsbedingungen einhalten. 

product-solution-presentation

Mit der riskmethods Lösung schaffen Sie die nötige Transparenz entlang der gesamten Lieferkette, um Nachhaltigkeitsrisiken zu überblicken und zu steuern: 

  • Überprüfen Sie ihr Liefernetzwerk fortlaufend auf die Einhaltung der ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance). Im Fall von Verstößen können Sie direkt Maßnahmen ergreifen und so den Ruf Ihrer Marke schützen. 
  • Sie erhalten für alle Ihre Geschäftspartner Compliance-Risikoprofile, z.B. in Bezug auf die Einhaltung von Menschenrechten. Ergreifen Sie proaktiv Maßnahmen, um sicherzustellen, dass Ihre Lieferanten sich nach Ihren Nachhaltigkeitszielen richten. 
  • Sie überblicken, woher Sie Waren beziehen. Alle Lieferanten, Kunden, Logistikknotenpunkte und Transportwege werden auf einer interaktiven Weltkarte dargestellt. Compliance- und CSR-konforme Lieferketten schaffen einen Mehrwert, den Kunden zu schätzen wissen.

Kunden aus der ganzen Welt vertrauen auf die riskmethods Lösung

Sie möchten mehr zur Steuerung von Lieferkettenrisiken in der Konsumgüterbranche erfahren?

Fragen Sie unsere SCRM-Experten! Füllen Sie das Kontaktformular aus und wir vereinbaren einen persönlichen Gesprächstermin mit Ihnen. 
Nach oben