riskmethods gibt Gewinner der Supply Chain Risk Management Programs of the Year Awards bekannt

MÜNCHEN, 12. Oktober 2022

Globaler Spezialist für das Risikomanagement von Lieferketten zeichnet Kunden auf Konferenzen in Boston und München für herausragende Risikomanagementprogramme in diesem Jahr aus. 

Winner_EMEA_Customer_Award_2022

München, 12.10.2022 - riskmethods, a Sphera company, ein marktführender Anbieter von Supply Chain Risk Management (SCRM)-Lösungen, hat auf seinen SCRM-Konferenzen in Boston und München die Gewinner der „2022 SCRM Program of the Year Customer Awards“ bekannt gegeben. Mit den Awards werden Unternehmen für herausragende Konzepte gewürdigt, mit denen sie den Aufbau gesetzeskonformer und nachhaltiger Lieferketten unterstützen und widerstandsfähigere Liefernetzwerke durch proaktives Identifizieren, Bewerten und Begrenzen von Risiken in der Lieferkette schaffen. 

In diesem Jahr hat riskmethods auf seinem SCRM-Summit in München fünf Unternehmen in Europa für ihre Leistungen ausgezeichnet:

  • Weidmüller erhielt den „Mid-size Enterprise Adoption Award“ (EMEA) für die durchgängige Verankerung von Risikobewusstsein auf allen Unternehmensebenen, zum Beispiel durch die Unterstützung des Lieferantenmanagements und der Materialgruppenstrategien.
  • Tetra Pak erhielt den „Large Enterprise Adoption Award“ (EMEA) für den Einsatz von Technologie und Künstlicher Intelligenz beim Steuern von Lieferantenrisiken, dem Schaffen neuer Potenziale im Einkauf und bei der Steigerung von Effizienz und Effektivität.
  • Xylem erhielt den „Large Enterprise Adoption Award“ (NA) für den Einsatz eines zentralen Tools zur Steuerung der Lieferkettenkomplexität sowie zur Quantifizierung und Priorisierung risikomindernder Maßnahmen. Die riskmethods Lösung wird als Plattform zur Integration von internen Daten aus der Lieferantenbewertung und risikobezogenen Daten externer Quellen genutzt.
  • Grammer wurde mit dem „SCRM Digital Transformation Award“ (EMEA) für die Integration von riskmethods u.a. in sein ERP, seine E-Procurement-Plattform und sein Lieferantenmanagement ausgezeichnet. Grammer verfolgt ein integriertes, ganzheitliches und durchgängiges SCRM-Programm.
  • Carl Zeiss erhielt den „SCRM Wild Card Award“ (EMEA) für das Identifizieren von Bedrohungslagen in der Lieferkette und die Entwicklung von risikomindernden Maßnahmen. Durch Optimierung der Prozesse konnte das Unternehmen die Breite und Tiefe seines Programms erweitern und den Reifegrad seines SCRM erhöhen.

Der diesjährige riskmethods SCRM-Expertengipfel unter dem Motto „Share and Solve“ bot Fachleuten aus den Bereichen Beschaffung, Supply Chain und Risikomanagement ein Forum, auf dem sie sich über innovative Lösungen zur Minderung von Geschäftsrisiken informieren konnten. Neben der Verleihung der Preise standen verschiedene Podiumsdiskussionen und Vorträge zum Thema Lieferkettenrisiken auf dem Programm. 

Pressekontakt:

Stephanie Breßler

Senior Marketing Manager 

E-mail: stephanie.bressler@riskmethods.net 

Nach oben