PRESSE & NEWS

riskmethods: riskmethods und EcoVadis geben Partnerschaft bekannt

Nachhaltigkeit in der Lieferkette schützt Image und sichert Wettbewerbsfähigkeit

23. September 2014


riskmethods / München, den 23. September 2014 – Mit EcoVadis, dem Anbieter der ersten gemeinschaftlichen Plattform zur Lieferanten-Überprüfung auf Nachhaltigkeits- und Corporate Social Responsability (CSR) –Standards, ist riskmethods, der technologische Marktführer für die Risikobewertung weltweiter Lieferketten, eine umfassende Kooperation eingegangen. Das EcoVadis Rating für CSR und Nachhaltigkeit kann nun automatisch in die Risiko-Scorecard des ‚Supply Risk Network‘ von riskmethods übernommen– und so globale Lieferanten nach Arbeits-, Sozial- und Umweltstandards überprüft werden. Das EcoVadis Rating beurteilt die Leistungsfähigkeit von Lieferanten im Hinblick auf 21 CSR- und Nachhaltigkeitskriterien. Die Methodik von EcoVadis entspricht den internationalen GRI/G4 (GRI Sustainability Reporting Guidelines ) und ISO 26000 Richtlinien.

 

Für global agierende und einkaufende Unternehmen ist neben Qualität, Lieferfähigkeit und Preis das Image ein wichtiger Wahrnehmungs- und Erfolgsfaktor. Der eigene Ruf ist schnell gefährdet, wenn sich ein Hersteller nicht ausreichend genug um die Bedingungen kümmert, unter denen Auftragsfertiger und Lieferanten in fremden Ländern herstellen. Das setzt eine weitreichende Überprüfung der Sozial-, der Arbeits-, der Umwelt- und der Produktionsbedingungen bei Lieferanten entlang der gesamten Lieferkette voraus.

Aus diesem Grund erweitert riskmethods sein Leistungsspektrum und arbeitet mit EcoVadis, dem führenden Anbieter der ersten Internet-Plattform zur Bewertung von Nachhaltigkeit und CSR Standards bei Lieferanten zusammen. Die Risiko-Scorecard von riskmethods im Bereich Compliance & Image kann ab sofort mit den Ratings und Daten von EcoVadis vollautomatisch angereichert werden.

„Wissen, wie nachhaltig produziert wird, ist ein grundlegender Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern, die die Bedeutung einer nachhaltigen Lieferkette und Produktion noch nicht erkannt haben. Das Woher, das Wo, das Wie, zu welchem Gehalt, unter welchen Bedingungen und vor allem von wem etwas kommt und wie es dann dort hergestellt wird, beeinflusst das Kaufverhalten der Kunden“, so Pierre-François Thaler, Mitbegründer und Präsident von EcoVadis.

Durch die EcoVadis Nachhaltigkeits-Ratings erhalten Kunden von riskmethods zusätzliche Informationen zur Leistungsfähigkeit von Lieferanten nach 21 CSR-Kriterien, die sich in vier Dimensionen gliedern: Umwelt, Arbeitsbedingungen und Soziale Verantwortung, faire Geschäftspraktiken sowie nachhaltiger Einkauf.

Die Methodik der CSR Bewertung von EcoVadis entspricht zudem internationalen GRI/G4 und ISO 26000 Standards. „Gerade für Unternehmen, die in Entwicklungs- und Schwellenländern produzieren und einkaufen, ist die Sicherstellung einer nachhaltigen Lieferkette eine große Herausforderung“, so Pierre-François Thaler. „Wer seine Lieferanten mit der Methodik von EcoVadis überprüft, wird internationalen Anforderungen zu CSR und Sustainability wie denen des UN Global Compact oder der Global Reporting Initiative gerecht“.

In der Risiko-Scorecard des ‚Supply Risk Network‘ von riskmethods werden die Ratings von EcoVadis automatisch integriert. Bei Bedarf erhalten Kunden von riskmethods einen ausführlichen Bericht über ihre Lieferanten, der weitere Details zu den 21 Nachhaltigkeits-Kriterien, Industrie-Benchmarks oder gar Maßnahmenpläne enthalten kann.

„Wir freuen uns, EcoVadis als Partner gewonnen zu haben. Das Rating von EcoVadis wird entscheidend dazu beitragen, das umweltbewusste und sozial verantwortliche Handeln von Lieferanten noch transparenter zu machen“, so Heiko Schwarz, Geschäftsführer von riskmethods. „Denn für viele Endkunden zählt beim Kauf eines Produktes nicht nur der Preis an der Kasse, sondern auch, um welchen Preis das Produkt in den Handel kam“. Das schließt alle Zulieferer einer Lieferkette ein. So können sich schlechte, nicht CSR-konforme Arbeitsbedingungen bei einem Lieferanten, dramatisch auf ein Unternehmen auswirken. „Es entsteht beträchtlicher Schaden, der die Unternehmensentwicklung „nachhaltig“ beeinflusst“, so Schwarz.
(4.008 Zeichen)


Über EcoVadis
EcoVadis operates the 1st collaborative platform, allowing companies to assess the environmental and social performance of their global suppliers. EcoVadis combines technology and expertise to deliver simple and reliable "Suppliers Sustainability scorecards", covering 150 purchasing categories, 21 CSR indicators and 120 countries. EcoVadis ratings are compatible with the GRI/G4 and ISO 26 000 standards. EcoVadis helps businesses reduce risks and drive performance and innovation in their supply chain. More than 100 Global Multinational companies have selected the EcoVadis solution, including Fortune 500 such as,Axa, Alcatel-Lucent, Coca Cola Enterprises, Heineken, Orange, Johnson & Johnson, Lafarge, Renault-Nissan, Schneider Electric,, and Verizon.: www.ecovadis.com

Über riskmethods
riskmethods bietet Unternehmen eine umfassende Supply Chain Risk Management Lösung zur proaktiven Überwachung und Bewertung von Risiken in der Lieferkette. Gefährdungspotentiale werden frühzeitig erkannt, sodass durch proaktives Agieren die Lieferfähigkeit erhalten, Compliance sichergestellt und das Unternehmensimage nicht gefährdet wird. Die in Deutschland entwickelte SaaS-Lösung „Supply Risk Network“ kombiniert modernste Technologie mit einer innovativen Bereitstellung von Risiko-Intelligenz zu einem führenden Standard im Supply Chain Risk Management. www.riskmethods.net