Risikofaktor Mensch

Bei Risiken in der Lieferkette, welche von Menschen verursacht wurden, handelt es sich beispielsweise um Feuer oder Explosionen. Diese Art von Risiken entsteht in der Regel durch eine bestimmte Handlung oder Untätigkeit einer Person oder Gruppe.

Ford stellt Produktion nach Lieferantenbrand ein

Wie ein Großbrand den Automobilhersteller lahm legte

Im Mai 2018 traf ein Großbrand bei Meridian Magnesium Products of America den amerikanischen Automobilhersteller Ford erheblich. Aufgrund der durch den Brand verursachten Teileknappheit musste Ford die Produktion eines seiner beliebtesten Pickup-Trucks vorübergehend einstellen.

Neben der Einstellung der Produktion des Pickups, der ein Drittel der monatlich verkauften Fahrzeuge ausmachte, mussten 7.000 Mitarbeiter vorübergehend freigestellt werden. Zum Börsenschluss am Tag der Bekanntgabe war die Aktie von Ford um fast 2 % gefallen.

Was Sie wissen sollten:

1. Brände und Explosionen sind die am meisten gefürchteten Risiken

Das Allianz Risikobarometer 2018 bewertet Feuer/Explosion als eine der am meisten gefürchteten Ursachen von Betriebsunterbrechungen. Es steht im Ranking aller tatsächlichen Betriebsunterbrechungsursachen nach den Cybervorfällen an zweiter Stelle.

 

2. Der Dominoeffekt bei Bränden und Explosionen

Brände und Explosionen haben in erster Linie kurzfristige Auwirkungen, können jedoch auch langfristig Konsequenzen nach sich ziehen. Ist ein Lieferant durch den Risikofaktor Mensch von solch einem Vorfall betroffen, so sollten die möglichen Folgen, wie beispielsweise Force Majeure, Gerichtsverfahren und Liquiditätsprobleme, bereits zu diesem Zeitpunkt bedacht werden.

 

3. Sie können sich nicht darauf verlassen, dass Lieferanten sich melden

Wenn einer Ihrer Lieferanten einen Brand oder eine Explosion erleidet, wird er sich zunächst um die Sicherung seiner Mitarbeiter und des Betriebs kümmern. Auch wenn Sie danach als allererstes über den Vorfall informiert werden, sind Sie bereits im Rückstand. Deshalb ist die kontinuierliche Überwachung von menschlich verursachten Risiken in Ihrer Lieferkette ein wesentlicher Bestandteil jeder Supply Chain Risk Management-Strategie.

Ihre To Do Liste: 7 Schritte zum erfolgreichen SCRM

Nach oben