Lieferkettengesetz: Rechte, Pflichten & Chancen - Was Sie jetzt beachten müssen!

Webinar

In Deutschland greift ab 2023 das neue Sorgfaltspflichtengesetz, das die Haftung von Unternehmen entlang der Wertschöpfungs- und Lieferkette für die Einhaltung von Menschenrechten erweitert. Betroffene Firmen müssen künftig ein umfassendes Risikomanagement nachweisen, sonst drohen neben Imageschäden auch Bußgelder und Sanktionen.

Da der Gesetzgeber keine konkreten Vorgaben für jeden Einzelfall macht, sondern auf unbestimmte Rechtsbegriffe wie „angemessene Maßnahmen“ oder „vorhersehbar/vermeidbare Schäden“ zurückgreift, liegt die Verantwortung zukünftig bei Unternehmen, das Maß ihrer Compliance selbst streng zu überwachen und aktive Risikomanagement-Prozesse zu etablieren. Insbesondere Einkaufs- und Supply Chain-Management-Verantwortliche als Schnittstelle zu Lieferanten werden dabei gefordert sein, relevante Maßnahmen umzusetzen und zu überwachen, um die Gesetzeslage und Sorgfaltspflichten einzuhalten und sich vor drohenden Sanktionen zu schützen.

Unter dem Aspekt der erheblichen Compliance- und Haftungsrisiken stellen sich daher die Fragen, was das Gesetz für Unternehmen konkret in der Praxis bedeutet und wie sie sich künftig verhalten sollen.

Erfahren Sie in unserem Webinar:

  • Aktueller Stand und Einordnung der rechtlichen Rahmenbedingungen mit Anwendungsbereichen und künftigen Pflichten
  • Überblick über Sanktionsmechanismen bei Missachtung der Sorgfaltspflicht
  • Das Lieferkettengesetz im internationalen Kontext mit Ausblick auf eine mögliche EU-Richtlinie
  • Das neue Gesetz als Chance: Risikobewusstes Handeln durch Transparenz im Liefernetzwerk

Formular ausfüllen und Video ansehen

Referenten

Dr. Eric Wagner Partner, Kanzlei Gleiss Lutz
Dr. Marc Ruttloff Partner, Kanzlei Gleiss Lutz
Heiko Schwarz CRO & Gründer, riskmethods

Über riskmethods

riskmethods bietet Unternehmen eine ganzheitliche Supply Chain Risk Management Lösung an um Risiken in der Lieferkette zu identifizieren, das Schadensausmaß zu bewerten und geeignete Maßnahmen einzuleiten. Gefährdungspotentiale werden frühzeitig erkannt, sodass die Lieferfähigkeit erhalten, Compliance sichergestellt und das Unternehmensimage nicht gefährdet wird. Die in Deutschland entwickelte SaaS-Lösung kombiniert modernste Technologie mit einer innovativen Bereitstellung von Risiko-Intelligenz zu einem führenden Standard im Supply Chain Risk Management.